Telefon (09721) 201780

Unterbodenschutz & Hohlraumkonservierung 

So können Fahrgestell/Unterboden bereits nach nur wenigen Jahren aussehen, wenn kein ausreichender
Schutz vorhanden ist


Wir empfehlen, den Unterbodenschutz und die Hohlraumkonservierung gleich bei einem neuen Wohnmobil durchführen zu lassen - noch bevor Korrosion entstanden ist. Aber auch wenn bereits Rost vorhanden ist,
kann das Fahrgestell entsprechend bearbeitet und geschützt werden.

Nachfolgend erläutern wir Ihnen die Arbeitsschritte, die hierbei erfolgen:

  • Vor Durchführung der Arbeiten wird grundsätzlich an allen Wohnmobilen, also auch bei Neufahrzeugen, eine intensive Unterbodenwäsche durchgeführt. Nach der Trocknungszeit wird das komplette Wohnmobil zum Schutz mit Folie abgedeckt und auch am Unterboden werden nicht zu beschichtende Flächen geschützt.
  • Sollte bereits Korrosion am Unterboden/Fahrgestell vorhanden sein, wird diese mechanisch bearbeitet (nicht gestrahlt!) und ein Fahrgestell-Lack aufgetragen. Dieser Schritt entfällt, wenn kein Rost vorhanden ist.
  • Anschließend werden die Hohlräume mit Hohlraumschutzfett konserviert und Unterbodenschutzwachs aufgetragen.